Zum Friseur mit dem eigenen Shampoo – dann geht’s!

Nach mehreren Monaten Pause war ich gestern wieder beim Friseur.

Klingt banal, ist für mich aber super. Denn ich habe meine Lieblingsfriseurin Lenya monatelang gemieden – wegen der Allergie. Denn in einem Salon duftet so ziemlich alles. Aber es ist eine Kontaktallergie: Nur der direkte Kontakt verursacht Reaktionen, ein Raumduft in der Regel nicht.

Aber jetzt packe ich die Tasche mit meinen Produkten und Lenya frisiert damit. Shampoo und Spülung von Siriderma (aus der Apotheke), Wella Haarspray parfümfrei oder Glynt Sirocco Lac Spray (Friseurbedarf) und als Festiger Änglamark Harmousse. Das kaufe ich online bei http://www.neutrale-produkte.de.

Also: Einfach den Friseur fragen, ob man eigene Produkte mitbringen kann. Am besten gar nicht groß über die Allergie sprechen, das irritiert viele. Es klappt eigentlich immer 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s