Kokos-Düfte am Lago Maggiore

Liebe Mit-Urlauber,

wir sitzen hier am Lago Maggiore und was soll ich sagen: Nach einem nassen Vormittag ist es schön sonnig!

Wir hängen hier ab und lesen, nachher wird im See gebadet und gegrillt. Wir sind mit unserem 22 Jahre alten VW-Bus unterwegs, der den umwerfenden Komfort der 1990er bietet. Um den Luxus zu steigern, haben wir das Bulli-Ambiente mit einem Kaffee-Automaten und einem Fahrrad-Träger aufgemöbelt.

Bulli

Tja, leider ist der duftende Gruselschrott auch im Land von Pizza und Pasta allgegenwärtig. Gerade zog ein Vater mit seinen beiden Jungs an uns vorbei, eingehüllt in Schwaden von Kokos-Duft. Die drei kamen mit ihren Handtüchern aus den Duschen. Offenbar kam dabei die volle Duftstoff-Dröhnung zum Einsatz. Es könnte aber auch die Sonnencreme gewesen sein, die im nahe gelegenen Supermarkt mit den Worten „Silk Skin“ und „Tropical“ beworben wird. Inhalt: Unter anderem Cinnamal, eines der heftigeren Kontaktallergene, das scheinbar oft für „exotische“ Cremes und Lotions verwendet wird.

Ansonsten ist Bella Italia wunderbar! Das Essen ist fantastisch, der See ist blau, die Sonne scheint – was will man mehr!

Sonnige Grüße, Eure Coco

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s