Makeup-Entferner, vom Apotheker entwickelt

Geht doch: Makeup-Entferner und Deo aus der Apotheke für sensible Haut. Entwickelt von der „Apothekenfamilie Böhm“ in Naumburg und Laucha, die diese Produkte in Italien herstellen lässt. Warum machen das nicht viel mehr Apotheken? Zugegeben, das Design ist etwas blumig, aber auf den Inhalt kommt es an. Beides ohne Parfüm, das Deo auch ohne Aluminiumsalze und Alkohol.

Ganz billig ist es nicht, der Makeup-Entferner kostet 13 Euro für 250ml, das Deo 9.90 für 100m. Aber für solche Produkte gebe ich das gern aus!

 

Werbeanzeigen

Samstags-Shopping in der Apotheke

siridermaavene1

Hier kommt die Ausbeute meines heutigen Shopping-Nachmittags: Haarspülung von Siriderma und ein Make-up-Entferner von Avène. 

Die Haarspülung kenne ich schon gut. Ich finde sie besser für meine trockenen Haare als die Spülung von Neutrale Produkte, nach dem Waschen im Haar irgendwie zu schwer und cremig ist.

Der Make-up-Entferner von Avène muss sich erst noch bewähren. Die INCI-Liste sieht auf jeden Fall sehr gut aus und die Konsistenz ist angenehm, ganz leicht gel-artig.

lipgloss1

 

Per Post ist auch ein neuer Lipgloss von Paulas Choice angekommen. Das Besondere daran ist, dass er einen hohen Lichtschutzfaktor hat. Ansonsten habe ich bisher einen schönen Lipgloss von Chanel, der super funktioniert und keine Duftstoffe enthält. Der französische Luxuswaren-Konzern wirbt zwar nicht damit, Produkte für Allergiker herzustellen. Aber beim Lipgloss geben sie sich offensichtlich Mühe. Der einzige Unterschied ist, dass er keinen Lichtschutzfaktor hat.